zum Inhaltsbereich

Navigationen und Einstellungen

ihr Standort auf der Webseite

Standort: Home. Gesundheitsprojekte. Kinderprojekte. Hopsi Hopper. Hopsi Hopper im Zoo.

Hopsi Hopper im Zoo Salzburg

Der Fit-Frosch der ASKÖ bietet Volksschulkindern ein völlig neuartiges Bewegungsprojekt. Durch Zusammenarbeit mit dem Zoo Salzburg und unterstützt vom Bundeskanzleramt/ Sektion Sport lernen Kinder spielerisch die bewegungsrelevanten Merkmale des menschlichen Körpers und ziehen Parallelen zu den Tieren im Zoo.

Warum gerade im Zoo?Hopsi Hopper im Zoo

Kinder bringen Tieren meist eine positive Einstellung entgegen. Der außerschulische Lernort Zoo eignet sich daher besonders für freiwilliges, handlungsorientiertes und entdeckendes Lernen und fächerübergreifenden Unterricht.

Drei Module mit unterschiedlichen Schwerpunkten können die Kinder bei diesem Projekt im Zoo Salzburg erleben:

 

"Gesund bewegen" - Funktionen des Skeletts, der Wirbelsäule und der Muskulatur

Das menschliche Skelett, die Wirbelsäule und die Muskulatur werden an Schautafeln und mit einem Wirbelsäulenmodell erklärt. Die menschliche Wirbelsäule wird dabei auch mit der von Tieren verglichen.

"Gesund leben" - Ausdauer und Herz-Kreislaufsystem

Bei diesem Modul wird den Kindern das Herz-Kreislaufsystem bei Mensch und Tier anhand von Schautafeln und einem Herzmodell erklärt. Fragen wie welche Auswirkung die Bewegung auf das Herz-Kreislaufsystem hat und wie das Herz gesund und kräftig bleibt, werden beantwortet. Auf Parallelen und Besonderheiten im Tierreich wird hingewiesen.

"Gesund denken" - Gehirn, Zentrales Nervensystem, Sinnesorgane

Die Aufgabe und Funktion des Gehirns steht im Mittelpunkt dieses Moduls. Am Beispiel von Modellen werden den Kindern die Sinnesorgane und das zentrale Nervensystem und deren Aufgaben erklärt. Abwechslung ist für Mensch und Tier wichtig im Leben. Sie fordert alle Sinne.


 Zur Vertiefung der gelernten Inhalte wurden für das Projekt eigene Arbeitsblätter, eine Kurzgeschichte und Schautafeln entwickelt, mit denen der Zoobesuch im Unterricht nochmals nachbesprochen werden kann.

Hopsi Hopper im ZooKosten

Das Projekt wurde bis 2008 durch das Bundeskanzleramt, Sektion Sport, gefördert.  Die Kosten pro Kind/Modul sind nun abhängig von der Anzahl der teilnehmenden Klassen und Kindern.
Bei Intersse wenden Sie sich bitte an die MitarbeiterInnen der ASKÖ Salzburg, die Ihnen gerne ein maßgeschneitertes Programm anbieten.