Main area
.

ASKÖ MGC Bischofshofen holte sich zum 9.Mal den Bundesmeistertitel

ASKÖ MGC Bischofshofen holte sich zum 9.Mal den Bundesmeistertitel

Am Wochenende war die schwierige Filzgolfanlage im Wiener Wasserpark Schauplatz des Finales der Bahnengolf-Bundesliga. Die Ausgangslage war spannend wie selten zuvor: Die Titelverteidiger vom ASKÖ MGC Bischofshofen lagen mit nur einem Punkt Rückstand auf Tabellenführer Spg. Unterland/Vösendorf an zweiter Position. Punktegleich auf Rang drei lauerten schon die ewigen Rivalen vom Wiener ASVÖ Team 21.

Gleich im ersten Match des Finales wurde das Wiener ASVÖ Team mit sieben Schlägen Vorsprung besiegt und auch gegen die anderen Teams souveräne Siege erspielt. Da der Tabellenführer der SpG Unterland / Vösendorf ebenfalls alle ihre Matches gewannen, musste der Meistertitel im letzten Duell der Saison zwischen SpG Unterland / Vösendorf  und dem ASKÖ MGC Bischofshofen entschieden werden.
Die Pongauer starteten verhalten in das letzte Match und hatten zwischenzeitlich bereits bis zu neun Schläge Rückstand. Sie spielten jedoch - auf ihre Nervenstärke vertrauend – unbeirrt weiter, da erst im letzten Drittel der Minigolfrunde die äußerst schwierigen Bahnen „Mulde“ und „Örkelljunga“ warteten. Tatsächlich konnten die Bischofshofener diese Bahnen erfolgreich bewältigen und das Match noch drehen und sich ihren insgesamt neunten Meistertitel sichern.
Mit dem Sieg in der Bundesliga qualifiziert sich der ASKÖ MGC Bischofshofen für die Minigolf Champions League 2019 in Voitsberg, die vom 22. bis 24. August ausgetragen wird. Für diesen Wettbewerb qualifizieren sich die nationalen Meister, sowie die Titelverteidiger vom Uppsala BGK aus Schweden.

zurück