Main area
.

Nicole Kempf erspielt mit Österreichs U18 Team die Silbermedaille!

Nicole Kempf erspielt mit Österreichs U18 Team die Silbermedaille!

Nicole Kempf, die sich durch ihre herausragenden Leistungen im Team der Seekirchner Wildcats für den Österreichischen U18-Kader qualifizierte, lief am Wochenende im rot-weiß-roten Trikot für Österreich bei der Euromeisterschaft ein.
Die junge Abwehrspielerin
konnte sich mit ihrer Mannschaft bis ins Finale spielen. Nur gegen den amtierenden Weltmeister Deutschland musste man sich knapp 2:3 geschlagen geben.

Für Kempf war es der erste Auftritt für Österreich, mit ihren Mädels vom ASKÖ Seekirchen hat sie allerdings schon vier Finalevents und einen Championscup bestritten. Diese auf vereinsebene gesammelte Erfahrung konnte sie bei den Spielen in Vaihingen unter Beweis stellen. Bereits in der Vorrunde zeichneten sich die Österreicherinnen mit Siegen gegen Dänemark, Italien und die Schweiz aus. Im Halbfinale demonstrierten die Österreicherinnen erneut welche Klasse sie hatten und fertigten die Schweizerinnen abermals mit 3:0 ab.

Im Finale wartete dann der langjährige Endgegner und amtierende Weltmeister Deutschland. Bereits zu Beginn der Partie zeichnete sich ein Match auf Augenhöhe ab. Die ersten drei Sätze konnten erst in der Verlängerung entschieden werden. Nach einer 2:1 Satzführung für die Österreicherinnen ließ man die Deutschen wieder ins Spiel kommen. Somit musste man nach einer 10-minütigen Pause in den Entscheidungssatz. Nach einem verschlafenen Start konnten Nici & Co ihren Konkurrentinnen nicht mehr genug entgegensetzen und unterlagen mit 2:3 den neuen und alten Europameisterinnen.

Bei den U18 Herren ein sehr ähnliches Bild. Auch sie verloren im Finale im Entscheidungssatz mit 2:3 gegen das deutsche Team. Damit reichte es mit einem lachenden und einem weinenden Auge für Silber.

Gratulation an die österreichischen Jugendteams!

 

 

 

 

zurück