zum Inhaltsbereich

Navigationen und Einstellungen

ihr Standort auf der Webseite

Standort: Home. ASKÖ Seekirchen Faustball.
zurück

ASKÖ Seekirchen Faustball

Die Seekirchner Bundesligateams beenden Saison mit Siegen. Beide Seekirchner Teams schafften damit den Klassenerhalt in den Bundesligen.
Nichts für schwache Nerven war das letzte Saisonspiel der Seekirchner Herren. Bis auf Tabellenführer Hirschbach, sowie Schlusslicht und Fixabsteiger Tollet bestand noch für alle Teams die Möglichkeit, auf einem Abstiegsplatz zu landen. In der letzten Runde wurde noch einmal die gesamte Tabelle über den Haufen geworfen.

2. Bundesliga Herren: Glücklicher 4:3 Heimsieg gegen Tabellenführer Hirschbach

Trügerisch die Ausgangsposition für Seekirchen. Bei einem Sieg winkt sogar noch Platz 2, eine Niederlage mit einem Satz Differenz bringt die Seekirchner auf den Relegationsplatz, eine Niederlage mit 2 Sätzen Differenz würde den Abstieg bedeuten. Verschärft wurde die Situation noch durch einen überraschenden 4:0 Auswärtssieg von Kremsmünster, gegen das vermeintlich bereits gerettete Team aus Grünburg.
Dementsprechend konzentriert starteten die Heimischen und ließen in den ersten beiden Sätzen mit 11:5 und 11:6 keine Chance. Den Sieg vor Augen ließ aber die Konzentration sinken, Hirschbach schlug mit 3:11 und 3:11 zurück, mit einem 7:11 gingen die Gäste sogar mit 2.3 in Führung. Nun stand Seekirchen das Wasser bis zum Hals. Die Burschen besannen sich wieder ihres Könnens, angetrieben vom stark spielenden Abwehrspieler Hummel Patrick und Zuspieler Putre Florian kämpfte sie sich zurück in die Partie und konnten nach Abwehr eines Matchballes in der Verlängerung mit 14:12 den neuerlichen Satzausgleich schaffen. Im entscheidenden 7. Satz lief anfangs alles gegen Seekirchen, nach einem 2:2 zogen die Gäste auf 3:9 davon und hatten bei 6:10 gleich 4 Matchbälle. Die Seekirchner Burschen kämpften trotzdem um jeden Ball, die Gäste wollten den Sieg mit Gewalt erzwingen und verhalfen mit Eigenfehlern Seekirchen zum 10:10 Ausgleich. Die Flachgauer hatten nun Oberwasser und machten in der Verlängerung mit 12:10 den Sack zu. Riesenjubel natürlich über den Klassenerhalt, schlussendlich beendeten die Seekirchner Boys die Saison auf dem ausgezeichneten 2. Platz. Absteigen müssen Tollet und Höhnhart, das gegen das Schlusslicht eine überraschende 3:4 Heimniederlage kassiert. Grünburg fällt vom 2. Platz auf den Relegationsplatz zurück.

2. Bundesliga Damen: 4:1 Auswärtssieg gegen UFG Grieskirchen
Seekirchen mit der neu formierten Mannschaft vor der Saison als Abstiegskandidat Nummer eins. Nach nur einem Sieg im Herbst, startete man ohne Bonuspunkte vom letzten Play Off Platz. Mit einer sehr guten Rückrundenleistung wurde nicht nur der erhoffte Relegationsplatz erreicht, mit dem 4:1 Auswärtssieg gegen den direkten Konkurrenten UFG Grieskirchen wurde sogar noch der 3. Tabellenplatz und damit der fixe Klassenerhalt geholt. Damit erreichten die Seekirchnerinnen die beste Platzierung in den letzten 3 Jahren. Das Spiel in Grieskirchen begann denkbar schlecht. Im 1. Satz wurde Seekirchen vom Gegner mit 3:11 richtiggehend überrollt. Die Abwehr spielte unter Wert, das Zuspiel gelang bei schwierigen Windverhältnissen überhaupt nicht und auch im Angriff lief nicht viel zusammen. In der kurzen Pause vor Satz 2 formierten sich die Seekirchner Girls aber neu. Über enormen Kampfgeist fand man ins Spiel, der Satz verlief ausgeglichen. Mit Fortdauer wurde auch die spielerische Linie gefunden und der Satz mit 12:10 für sich entschieden. In den weiteren Sätzen bestimmte Seekirchen dann klar das Geschehen, bei großer Hitze waren die Flachgauerinnen vor allem läuferisch und konditionell dem Heimteam weit überlegen. Mit 11:7, 11:5 und 11:8 ließ man den Hausherrinnen keine Chance mehr und feierte einen verdienten Sieg.

LM Jugend U16 – Meistertitel für ASKÖ Seekirchen
Mit 2 klaren 2:0 Siegen in Kufstein gegen die Hausherren und Bozen sicherte sich das Seekirchner U16 Team überlegen ohne Punkteverlust den Meistertitel.
Kader ASKÖ Seekirchen: Schölsner Daniel, Fuchs Florian, Huthmann Jan, Ragger Florian, Geroldinger Lorenz

Faustball Landesmeisterschaften der Schulen - Unterstufe
Im Bewerb der Unterstufen männlich und weiblich kämpfen jeweils 8 Mannschaften um die Landesmeistertitel. Die NMS Seekirchen musste sich in einem hochklassigen Endspiel zweier gleichstarker Mannschaften bei den
Mädchen gegen die NMS Bischofshofen knapp geschlagen geben und belegte hinter den Pongauerinnen Platz 2, das junge Team des BG Seekirchen belegte nach einer unglücklichen Niederlage gegen die NMS Schwarzach Platz 4. Ebenfalls Silber holten die Burschen des BG Seekirchen, das im Endspiel gegen das CD Gymnasium Salzburg unterlag. Die Teams der NMS Seekirchen belegten die Plätze 5 und 6.

Infos, Tabellen usw. auch unter: www.askoe-seekirchen.com,  www.sfbv.at,  www.oefbb.at

zurück