zum Inhaltsbereich

Navigationen und Einstellungen

ihr Standort auf der Webseite

Standort: Home. Toller 10. Platz zum Abschluss der World Games für Henndorfer Robert Merl.
zurück

Toller 10. Platz zum Abschluss der World Games für Henndorfer Robert Merl

Der Regen setzte erst während der Startstrecke ein, zur Sache ging es aber gleich ab den ersten Metern der abschließenden Sprint Orientierungslauf Staffel im und um den Zoo in Breslau. Ursula Kadan (OC Fürstenfeld) hatte ihren Lauf aber unter Kontrolle und übergab nach einer starken Leistung in der Führungsgruppe an Robert Merl (ASKÖ Henndorf).

Auch Merl konnte die Geschwindigkeit der besten Teams mithalten und übergab weiterhin in der Führungsgruppe an Gernot Kerschbaumer (HSV Pinkafeld). "Nachdem ich leider gestern bei der Mitteldistanz läuferisch und technisch weit von der Weltspitze entfernt war, bin ich heute umso glücklicher, dass ich ganz vorne mitlaufen habe können. Vor allem da es im Zoo auch nicht immer einfach war die richtigen Routen zu wählen, freut es mich dass es so gut geklappt hat", so Merl nach der Hälfte der Staffel. Wirklich Zeit, um die Tiere anzuschauen, blieb den Läufern im Zoo indes nicht. Er sei aber etwas überrascht gewesen, als die Route plötzlich unter einem Aquarium hindurchführte.

Gernot Kerschbaumer verlor nach einem guten Start bei einem Posten kurz die Konzentration und durch eine kleine Suchaktion in der Nähe der anderen Gabelungsvarianten wertvolle Sekunden im Zoo. Er übergab aber weiterhin an guter achter Position liegend an Laura Ramstein. Diese wurde aber von Norwegen, Polen und der Ukraine dicht bedrängt. Durch eine etwas längere Routenwahl zum ersten Posten verlor Ramstein etwas Zeit, lief aber die Top 10 Platzierung trotzdem sicher ins Trockene.  

Die Sprintstaffel bildete den Abschluss der Orientierungslauf Bewerbe bei den diesjährigen World Games. Mit überzeugenden Leistungen des gesamten Teams darf auf drei erfolgreiche Tage in Breslau zurückgeblickt werden.

zurück